18. Juli 2012

Jobsicherheit, Beziehungen, Zeiteinteilung

Jobsicherheit: Ein bequem zu erreichender Arbeitsplatz und eine herausfordernde Arbeit stehen nicht mehr auf Platz eins der Wunschliste der deutschen Arbeitnehmer. Laut der „Global Workforce Study 2012“ der Unternehmensberatung Tower Watson, in der mehr als 32.000 Arbeitnehmer aus 28 Ländern nach ihren Wünschen bezüglich der Arbeitsstelle befragt wurden, stehen in Zeiten der Wirtschaftskrise bei den Deutschen Jobsicherheit und ein hohes Gehalt ganz hoch im Kurs. sueddeutsche.de, faz.net, karrierebibel.de

 

Beziehungen: Glaubt man der Studie eines Forscherteams der US-Elite-Universität Harvard, sind Freundschaften schlecht für das Geschäft. Die drei englischen Forscher fanden nämlich jetzt heraus, dass die Erfolgswahrscheinlichkeit bei Investitionen, die in Unternehmen von Freunden oder Bekannten getroffen werden, durchschnittlich um 25 Prozent sinkt. Im Gegenzug behauptet die Forschergruppe, dass die Wahrscheinlichkeit auf einen Erfolg steigt, wenn man sich auf die Qualifikationen des Gegenübers verlässt. zeit.de

 

Zeiteinteilung: In Sachen Fleiß und Disziplin stehen die Deutschen europaweit ganz hoch im Kurs. Das besagt zumindest eine aktuelle LinkedIn-Studie. 30 Minuten verbringt jeder deutsche Arbeitnehmer hiernach durchschnittlich täglich damit, seine Karriere zum Beispiel mit Weiterbildung der eigenen Fachkompetenz und Pflege von Beziehungen voran zu treiben. karrierebibel.de