EnBW

EnBW

EnBW

EnBW

EnBW

EnBW

EnBW

EnBW

EnBW

EnBW

8. August 2012

EnBW, Netzausbau, Strompreise

EnBW: Der Energiekonzern EnBW hat sich dazu entschlossen zwei seiner abgeschalteten Atommeiler abzureißen. So sollen die beiden Atomkraftwerksblöcke Neckerwestheim und Philippsburg, die 2011 vom Netz genommen wurden, demontiert werden. Dies soll allerdings noch einige Jahre dauern, da die Brennelemente erst noch auskühlen müssen und die erforderlichen Genehmigungen eingeholt werden müssen. Eine Alternative zu dem direkten Abbau wäre der sogenannte „sichere Einschluss“ gewesen, wobei die Demontage erst nach 20 bis 30 Jahren begonnen werden kann. handelsblatt.com

 

Netzausbau: Nachdem der Ausbau der neuen Stromautobahnen seit Mai still steht, schlägt die Bundesnetzagentur nun Alarm. Für die Energiewende werden tausende an neuen Höchstspannungsleitungen benötigt. Bisher sind lediglich 214 km von den geplanten 1.800 km tatsächlich umgesetzt wurden, nur zwei von 24 Leitungen sind bisher in Betrieb und bei 15 der noch folgenden Bauplanungen gibt es Verzögerungen von einem bis fünf Jahre. Nun fordert Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur: „Der Ausbau des deutschen Höchstspannungsnetzes muss dringend beschleunigt werden.“ sueddeutsche.de, focus.de

 

Strompreise: Die Umstellung auf Ökostrom treibt die Strompreise in die Höhe. Grund dafür ist die sogenannte Ökostrom-Umlage, die jeder Verbraucher über Mehrkosten in den Strompreisen bezahlt. Diese Umlage ist im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) festgelegt und soll die Konzerne dabei fördern mehr Ökostrom aus Sonne, Wind oder Wasserkraft zu gewinnen. Nun soll der Tarif von derzeit 3,59 Cent pro Kilowattstunde auf 5 Cent erhöht werden, was bei einem durchschnittlichen Haushalt Mehrkosten von ca. 55 Euro ausmachen würde. Mehr zu diesem Thema erfahren Sie hier: stern.de

20. Januar 2012

Emmisionshandel, E.on, EnBW

Emmisionshandel: Der Preis für ein CO2-Verschmutzungszertifikat ist auf dem tiefsten Stand seit 2008. An der Leipziger Strombörse ist der Preis innerhalb eines halben Jahres von 18 EUR auf 6 EUR gefallen. Grund hierfür sei die zu hohe Anzahl an Emissionszertifikaten auf dem Markt. Gewinner ist dabei die Industrie. zeit.de

 

E.on Ferngasnetz: Das größte Ferngasnetz Deutschlands der E.on Tochter Open Grid steht zum Verkauf und neben dem deutschen Versicherungsunternehmen Allianz steigt nun auch das französische Energieunternehmen GDF Suez in das Wettbieten mit ein. spiegel.de

 

ThyssenKrupp erwägt Brasilien-Rückzug: Der brasilianische Konzern Vale wird als möglicher Käufer für die neuen Stahlwerke ThyssenKrupps in Brasilien gehandelt. Die Nachricht über den Rückzug, der möglicherweise noch dieses Jahr erfolgen könne, sorgte auch für einen Kursgewinn auf dem Aktienmarkt. handelsblatt.com

 

EnBW setzt auf erneuerbare Energien: Vorstandsvorsitzender Hans-Peter Villis kündigte an, dass der deutsche Energiekonzern zwischen 8 und 10 Milliarden Euro in die Energiewende investieren will. Bis zum Jahr 2020 soll sich die Leistung im Bereich erneuerbarer Energien von 3000 auf etwa 6000 Megawatt verdoppeln. handelsblatt.com

 

Übersicht Offshore-Parks: 2011 wurden innerhalb der EU acht neue Offshore-Windparks installiert. Die Leistung der 235 neuen Windrädern entspricht in etwa der eines Atomkraftwerkes. Nur rund 13 Prozent der Anlagen wurden in Deutschland errichtet, der Großteil der Anlagen wurde in britischen Gewässern gebaut. Eine geographische Übersicht der Offshore-Parks gibt die FTD. ftd.de

 

Handelsblatt-Energietagung: RWE-Chef Jürgen Großmann fordert einen Europäischen Ansatz im Bereich der erneuerbaren Energien. Trotz seines Votums pro Kernenergie im vergangenen Jahr sieht er für die Energiewende keine Probleme seitens RWE zukommen. handelsblatt.com

 

Energieversorgung: Laut einer aktuellen Umfrage des Industrie- und Handelskammertages hat fast jeder fünfte Industriebetrieb in Deutschland bereits Produktionskapazitäten ins Ausland verlagert oder plant dies. Grund dafür sind zum einen die günstigere Versorgung mit Rohstoffen und Energie und zum anderen die Angst vor Stromausfällen und Spannungsschwankungen seit der Abschaltung von acht Atomkraftwerken im Jahr 2011. ftd.de

 

 

9. Dezember 2011

Kohlekraftwerke, Klimafonds, EnBW

Kohlekraftwerke: Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler wirbt für den Neubau von konventionellen Kraftwerken. Nicht überall stößt er mit seinem Vorhaben auf Enthusiasmus. zeit.de

 

Klimafonds: Deutschland wirbt als Standort für den Grünen Klimafonds. Dieser war auf der vorherigen Klimakonferenz in Kopenhagen beschlossen worden und soll die Entwicklungsländer im Kampf gegen die Folgen des Klimawandels unterstützen. zeit.de

 

Stromnetze: Die Stromnetze arbeiten an der Grenze der Belastbarkeit. Die Nord-Süd-Leitungen sind schon jetzt voll ausgelastet. Wie Netzbetreiber den Zusammenbruch der Netze verhindern. welt.de

 

Daimler: Der Stuttgarter Autobauer verkauft die Mehrheit seines konzerneigenen Enwicklungsdienstleister MBtech an das französisches Unternehmen Akka.  ftd.de

 

Elektroindustrie: Die deutsche Industrie hat sich im Oktober erholt. Doch die Elektronikbranche registriert sechs Prozent weniger Aufträge als im Vorjahr. handelsblatt.com

 

Vattenfall: Der schwedische Energiekonzern wollte an der unterirdischen Speicherung von Kohlendioxid forschen. Dafür erhielt Vattenfall von der EU-Kommission 45 Millionen Euro an Fördermitteln. Dieses Geld verlangt die EU nun zurück. spiegel.dewelt.de, welt.de (2)

 

EnBW: Vorstandschef Hans-Peter Villis steht nach Auslaufen seines Vertrages Ende September 2012 dem Energiekonzern nicht mehr zur Verfügung. Die Suche nach einem geeigneten Nachfolger dürfte nicht einfach sein.  zeit.de, zeit.de (2)

 

Windenergie: Der Bau von Offshore-Anlagen funktioniert nur, wenn Schiffe das Material raus aufs Meer transportieren. Hochtief lässt ein eigenes Schiff anfertigen. Doch das ist schwieriger als geplant. welt.de

25. November 2011

RWE, Stresstest, EnBW

RWE: Der Energieversorger benötigt Geld und erwägt das Geschäft in Ägypten zu verkaufen. So sollen bis Ende 2013 bis zu 11 Milliarden Euro erwirtschaftet werden. ftd.de

 

Stresstest: Japan möchte die Atomkraftwerke einem Sicherheitstest unterziehen. In Europa mahnt derweil die EU-Kommission die Anforderungen der Stresstests für Atomkraftwerke europaweit anzugleichen. Deutschland muss bei den Tests nachbessern. wiwo.de, welt.de, zeit.de

 

EnBW: Die Ratingagentur Standard & Poors hat die Bonitätsnote „A-“ für den Karlsruher Versorger bestätigt. wiwo.de

 

RWE II: Greenpeace ist mit der Forderung, ein RWE-Kohlekraftwerk in Niederlanden zu stoppen, vor dem höchsten Gericht in Holland gescheitert. wiwo.de

 

RePower: Der Windturbinenbauer hat in den USA einen neuen Auftrag für 68 Windenergieanlagen erhalten. wiwo.de

 

Chevron: Der Konzern hat in Brasilien wegen eines Bohrlochs die Lizenz entzogen bekommen. Der brasilianische Staat pocht auf Aufklärung der Vorfälle und wird bis dahin das Verbot Aufrecht erhalten. fr-online.de

 

Energiesparende Geräte: Effiziente Haushaltsgeräte sind in der Anschaffung zwar teurer, sparen aber langfristig dem Besitzer mehr Geld. fr-online.de

 

Erdölförderung: Vor der angolanischen Küste steht die größte Erdölplattform der Welt. Sie wird vom französischen Konzern Total betrieben. faz.net

 

Desertec: Das Wüstenstromprojekt hat eine Kooperation mit dem Netzentwickler Medgrid vereinbart. Das französisch-dominierte Unternehmen soll die Entwicklung von Stromnetzen in Nordafrika vorantreiben. handelsblatt.com

9. November 2011

Nordstream, Repower, Argentinien

Nord Stream: Bundeskanzlerin Angela Merkel und Russlands Präsident Dimitri Medwedew haben die erste Nord-Stream-Pipeline in Betrieb genommen. Die russische Pipeline könnte die Energiewende in Deutschland beschleunigen. Beim Bau hat Nord Stream viel Geld für Umweltschutzprojekte ausgegeben. Die Zahlungen werden in den kommenden Jahren anhalten. Derweil mehren sich die Ängste in xder EU bezüglich einer erhöhten Abhängigkeit von Russland.  sueddeutsche.de, ftd.de, welt.de, stern.de, handelsblatt.com, faz.net, handelsblatt.com, handelsblatt.com, ftd.de (2), wiwo.de, ftd.de (Infogrpahik), ftd.de (Kommentar)

 

EON: 4000 Personen protestieren gegen den Jobabbau beim Energieversorger. spiegel.de

 

Repower: Der Windkraftkonzern plant erneut an die Börse zu gehen. ftd.de

 

Bard: Der Windparkpioniert erhält eine Übernahmeangebot von der Südkoreanischen Daewoo-Werft. blog.zeit.de/gruenegeschaefte

 

Strompreis: Die großen Energieversorger sollen dem Kartellamt falsche Zahlen und so den Strompreis manipuliert haben. wiwo.de

 

BP: Der britischen Ölkonzern fehlt eine richtige Strategie, analysiert ftd.de

 

Erdöl: In Argentinien hat der spanische Konzern Repsol fast eine Milliarde Öl entdeckt. Der Fund könnte das Land zu einem Erdöl-Exporteur machen. Doch der Fund ist schwer zu bergen – es handelt sich um Schieferöl. sueddeutsche.de, welt.de, fr-online.de, spiegel.de

 

EnBW: Der Konzernchef Hans-Peter Villis ist Gerüchten entgegengetreten, wonach der Versorger aus Baden-Württemberg Pleite ist. welt.de

 

Q-Cells: Die Aktien des kriselnden Solarkonzerns spielen verrückt. Panikkäufe von Spekulanten treiben das Papier in die Höhe, kurz darauf folgt der Absturz. handelsblatt.com

 

Gasanbieter: Laut einer Studie wechseln Männer ihren Gasanbieter häufiger als Frauen. spiegel.de

 

Windkraft: Auf den Halden der Kohlegruben im Ruhrgebiet könnten künftig Windräder erneuerbare Energie erzeugen. fr-online.de

21. Oktober 2011

Kyoto, Strompreis, EnBW

Klimaschutzabkommen: Ein neues Klimaprotokoll wird immer unwahrscheinlicher. zeit.de

 

EnBW: Der ehemalige Anteilseigner EDF widerspricht der Darstellung des ehemaligen Ministerpräsidenten aus Baden-Württemberg, wonach EDF darauf bestanden habe, den Verkauf von EnBW am Landesparlament vorbei zu fädeln. handelsblatt.com, handelsblatt.com 2, wiwo.de

 

Strompreis: Das Internetportal Verivox rechnet zum Jahreswechsel mit einer Erhöhung der Strompreise um durchschnittlich vier Prozent. welt.de

 

Strompreis II: Der Verband der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft fürchtet für 2012 einen Preisanstieg für Strom von neun Prozent. Gleichzeitig registrieren die energieintensiven Betriebe einen Qualitätsrückgang des gelieferten Stroms. Die Zahl der Netzschwankungen und Stromausfälle im Millisekundenbereich steige. sueddeutsche.de, welt.de

 

Supergrid: Die europäische Energieindustrie wirbt in Brüssel für ein Mega-Stromnetz, das den Strom von den Quellen der erneuerbaren Energien zu den Verbrauchern leitet. EU-Energiekommissar Oettinger rechnet vor, dass dazu in den nächsten zehn Jahren Investitionen von 140 Milliarden Euro nötig sind. welt.de

19. Oktober 2011

Q-Cells, Erdgas, Stromtrassen

Sonnenenergie: Gegen die Übermacht der chinesischen Solarindustrie hilft nur Protektionismus, meint der Tübinger Bürgermeister Boris Palmer. ftd.de

 

Sonnenenergie 2: Der griechische Umweltminister wirbt für Investitionen in Solarstrom in Griechenland. welt.de

 

Q-Cells: Der Solarkonzern sichert sich einen Großauftrag aus Kalifornien. handelsblatt.com

 

Energiepreis: Die EU geht davon aus, dass die Energiewende bis 2050 beim Verbraucher bis zu 100 Prozent mehr Kosten verursachen könnte. Gleichzeitig wird Windenergie vor Kohle und Atomkraft die wichtigste Stromquelle sein. spiegel.de, ftd.de

 

Erdgas: In den USA hat der Pipelinebauer Kinder Morgan den Rivalen El Paso übernommen. Das größte Pipelineunternehmen der Vereinigten Staaten ist damit entstanden. ftd.de, welt.de

 

Erdgas 2: Das Norwegische Unternehmen Statoil will den US-Öl- und Gasfeldausrüster Brigham Exploration übernehmen. handelsblatt.com

 

EnBW: Die Schwäbischen Elektrizitätswerke haben zugesagt, dem Unternehmen aus den roten Zahlen zu helfen. wiwo.de

 

Netz-Entgelt: Eon und EnBW werden die Netzentgelte zum Jahreswechsel um 1 Cent pro Kilowattstunde erhöhen. handelsblatt.com

 

Stromtrassen: Der EU-Energiekommissar Günther Oettinger möchte den Bau von neuen Stromleitungen innerhalb von drei Jahren genehmigen lassen. focus.de, fr-online.de

 

Stromtrassen 2: Der Bürgerprotest gegen neue Stromtrassen bedroht das Gelingen der Energiewende. focus.de

 

CO2: Die Politik sollte das Thema CO2-Reduzierung mit der gleichen Dringlichkeit behandeln wie die Finanzkrise. ftd.de

 

Cleantech-Auszeichnung: Fünf deutsche Firmen sind von der britischen Zeitung The Guardian auf die Liste der 100 innovativsten Cleantech-Firmen gewählt worden. blog.zeit.de

 

Ökosprit: In Schottland wird aus den Abfällen der Whiskeyproduktion Biosprit gewonnen – ein Geschäft, das sich lohnt. welt.de

 

Fukushima: Ein Zelt soll den havarierten Kernreaktor schützen. ftd.de

20. September 2011

RWE, EnBW, SMA

RWE: Die Kreditwürdigkeit des Esseners Energiekonzerns ist in Gefahr, es braucht dringend neues Kapital. Handelsblatt, Seite 22

 

EnBW: Ob das Energieunternehmen den Bau eines neuen Gaskraftwerkes in Düsseldorf vorantreibt ist davon abhängig, ob die Kraftanlage langfristig rentabel ist. Handelsblatt, Seite 24

 

Rosatom & Siemens: Das russische Unternehmen hat angekündigt, mit dem deutschen Partner weiterzuarbeiten, nachdem dieser die strategische Partnerschaft mit Rosatom beendet hat. Handelsblatt, Seite 29

 

SMA: Die Kunden bleiben aus und der Solarechnik-Hersteller muss seine Prognose für das laufende Jahr nach unten korrigieren. handelsblatt.com

 

Japan: 60.000 Personen protestieren in Tokio gegen die Atomkraft. handelsblatt.com

 

EU: Die EU-Mitgliedsstaaten pochen auf eine koordinierte Energiewende. ftd.de

15. September 2011

EnBW

EnBW: Der Energiekonzern, der im laufendem Jahr Verluste macht, braucht Geld; bei seinen Aktionären, dem Land Baden-Württemberg als auch dem kommunalen Zweckverband OEW, verlangt der Konzern nun 800 Millionen Euro. handelsblatt.com

14. September 2011

RWE, GE, Tschechien

Ökostrom: Die Monopolkommission fordert die Einspeisvergütung der erneuerbaren Energien abzuschaffen und mit einem Quotensystem zu ersetzen. Die Bürger sollen beim Bau neuer Stromtrassen besser eingebunden werden, um Proteste vorzubeugen Handelsblatt, Seite 16; zeit.de, welt.de

 

Stromwechsel: Weil die Verbraucher zuviel Geld für den Strom zahlen, empfiehlt die Monopolkommission den Anbieter häufiger zu wechseln. faz.net, wiwo.de, faz.net (Kommentar)

 

RWE: Das Tochterunternehmen Innogy möchte bestehende Kohlekraftwerke in Biomassekraftanlagen umbauen. Handelsblatt, Seite 24

 

GE: Der US-Konzern möchte den Umsatz in Deutschland verdoppeln. Fünf Jahre Zeit gibt sich GE dafür. Hierzulande läuft die Hälfte aller Kraftwerke mit Turbinen des Konkurrenten Siemens. Handelsblatt, Seite 26, 27

 

Tschechien: Der deutsche Atomausstieg erhöht die Stromimporte aus dem europäischen Ausland. Die Kernkraftwerke des tschechischen Energiekonzerns CEZ liefern die Energie für den deutschen Nachbarn. Handelsblatt, Seite 53

 

EnBW: Energie Baden-Württemberg erhält mit dem hauseigenen Manager Dirk Mausbeck einen neuen Vertriebsvorstand. Handelsblatt, Seite 55