Job

Job

Job

16. Dezember 2011

Literaturtipp

Im neuen Job – Überlebenstipps für die ersten 100 Tage

Endlich! Nach all den Bewerbungen hat man den neuen Job. Sie halten Ihren neuen Vertrag in der Hand. Doch die ersten Tage in Ihrem neuen Job sind nicht nur spannend und aufregend, sondern entscheiden auch über Ihre kommende Laufbahn im Unternehmen. Das Buch von Gunda Achterhold und Dawn Parisi ist gleichermaßen eine Orientierungshilfe für den Berufseinstieg sowie den Jobwechsel und hilft, Fettnäpfchen zu vermeiden, heimliche Hierarchien zu durchschauen und vor allem die richtige Bedienungsanleitung für den Chef anzuwenden.  Lesen Sie mehr…

 

13. Dezember 2011

Handschlag, Kinderzeit, Naturwissenschaftlerinnnen

Junge Frauen haben den Feminismus nicht nötig, denken sie. Doch das ist naiv, wie die Journalistin Melanie Mühl findet. faz.net

 

Zurzeit tourt Tatjana Strobel durch TV-Talkshows und möchte dort den Charakter des Menschen anhand seines Gesichts erkennen. Manche Personaler sollen diese Methoden auch einsetzen. „Das ist unseriös“, wie der Professor für Wirtschaftspsychologie Professor Dr. Uwe P. Kanning meint. haufe.de

 

Ein fester Handschlag steigert die Chancen, einen Job zu erhalten. Vor allem bei Frauen. karrierebibel.de

 

Ostdeutschen Frauen kehren nach der Kinderzeit häufiger in einer Vollzeitstelle zurück als Frauen in Westdeutschland. haufe.de, career-women.org

 

Wo Naturwissenschaftler und Naturwissenschaftlerinnen überall gebraucht werden. zeit.de

11. Juli 2011

Aktuelle Nachrichten zur Frauenquote

Aus Italien kommen jüngst schlechte Nachrichten; das Land, so haben einige Medien bereits am Wochenende berichtet, ist kurz davor in den Strudel der Euro-Krise zu geraten. Doch für Frauen sind gute Nachrichten zu vernehmen. Das Handelsblatt meldete vor Kurzem: Das Parlament in Rom stimmt für eine Frauenquote in Unternehmen. Ab 2012 sollen die Verwaltungsräte in den Betrieben und staatlichen Unternehmen mindestens ein Fünftel und ab 2015 ein Drittel der Posten an Frauen vergeben. Der Verwaltungsrat ist in Italien das zentrale Leitungsorgan des Unternehmens. Die Frauenquote in den italienischen Führungsetagen gehört zu den Schlusslichtern Europas, genauso wie in Deutschland.

 

Derweil hat sich Christine Hohmann-Dennhardt, die einzige Frau im Vorstand von Daimler, für eine Frauenquote ausgesprochen. Dem Spiegel sagte sie in einem Interview, dass sei ihre ganz private Meinung. Der Vorstandtschef Dieter Zesche lehnt eine Quote ab. Auch die EU-Kommissarin Vivanne Redding ist für die Quote. Sie droht den Unternehmen, ab 2015 ein 30-prozentige Frauen-Quote für die Besetzung von Aufsichtsräten einführen zu wollen, wenn bis März kommenden Jahres die Unternehmen nicht genügend für die Besetzung von Frauen in den Führungsgremien tun.

 

Das Interview mit der EU-Kommissarin kann man hier lesen. (Focus Online)