Q-Cells

Q-Cells

Q-Cells

Q-Cells

Q-Cells

Q-Cells

Q-Cells

Q-Cells

Q-Cells

4. Juli 2012

Q-Cells, Stromautobahn

Q-Cells: Trotz des nun laufenden Insolvenz-Verfahrens des Solarkonzerns Q-Cells sind keine Mitarbeiterentlassungen geplant und damit ca.1300 Arbeitsplätze gerettet. Grund hierfür sind die drohenden Subventionskürzungen, weshalb viele Menschen noch eine Solaranlage kaufen, bevor die staatliche Förderung sinkt. handelsblatt.de, ftd.de


Stromautobahn: In Norddeutschland entstehen immer mehr Windkraftanlagen. Doch der gut subventionierte Ökostrom kommt in Süddeutschland gar nicht an, weil die Netze hoffnungslos überlastet sind. Nun haben Experten eine scheinbar geniale Lösung gefunden: Sie wollen die flächendeckende Stromversorgung über Bahntrassen laufen lassen. Der Strom soll durch das Schienennetz der Deutschen Bahn in ganz Deutschland verbreitet werden. Warum die Zahl der Kritiker dieser Methode allerdings stetig wächst lesen Sie hier: welt.de

25. April 2012

Q-Cells, AKW-Rückbau, Windradindustrie

Q-Cells: Nach der Bekanntgabe der Insolvenz des Solarzellenlieferanten Q-Cells ist das Kaufinteresse verschiedener Investoren groß. Jetzt ist die Beratungsfirma Deloitte auf der Suche nach einem geeigneten Interessenten. Der Verkauf soll zur Rettung von Arbeitsplätzen  beitragen. handelsblatt.com, zeit.de

 

AKW-Rückbau: Acht Atomkraftwerke wurden 2011 stillgelegt. Fast ein Jahr später, liegen immer noch keine Rückbau-Anträge der Anlagen vor. Die Rede ist von „taktischen Spielchen“ der Konzerne. Grund für die Abriss-Verzögerung sind die Schadensersatzforderungen der Energiekonzerne. spiegel.de, welt.de, handelsblatt.com

 

Chinesische Windradindustrie: Die chinesischen Hersteller im Solarmarkt stellen für deutsche Solarkonzerne bereits ein großes Problem dar. Jetzt erobern die Chinesen die Windindustrie und überholen die deutschen Windradhersteller. Das Wachstum ist in China enorm und eine ernstzunehmende Konkurrenz für Windradbauer in Deutschland. Ob die deutsche Windindustrie bald daran scheitert, lesen Sie hier: ftd.de

 

 

 

 

 

4. April 2012

Q-Cells, Stromzuschuss, Klimawandel, Erdgas-Unfall

Q-Cells: Der deutsche Solarzellen-Lieferant Q-Cells aus Bitterfeld-Wolfen findet keinen Weg aus den Schulden und meldet Insolvenz an. Seit Jahren versucht sich der Solarkonzern aus dem Schuldenberg zu retten, doch der Sanierungsplan und andere Alternativen scheiterten. Jetzt stellte das Unternehmen einen Insolvenzantrag beim zuständigen Amtsgericht Dessau. Nach der Bekanntmachung haben die Q-Cells Mitarbeiter große Angst um ihre Jobs. spiegel.de, ftd.de, handelsblatt.com, welt.de

 

Stromzuschuss: Die Strompreise sind in deutschen Haushalten deutlich angestiegen. Besonders für einkommensschwache Haushalte sind die steigenden Kosten ein großes Problem. Deshalb setzt sich E.on-Chef Johannes Teyssen für einen staatlichen Stromzuschuss ein. Denn weitere Preiserhöhungen sind im Frühjahr geplant und sollten seiner Meinung nach nicht zur Belastung und zu einem Luxusgut für Geringverdiener werden. spiegel.de, ftd.de, welt.de, handelsblatt.com

 

Klimawandel: In den letzten zehn Jahren kam es weltweit zu extremen Wetter-Rekorden. Der vom Menschen verursachte Klimawandel existiert: Hitze- und Kältewellen, Regenfälle und extreme Stürme weltweit. Doch das Jahr 2011 war für die USA, Australien, Japan und Korea ein Jahr der Wetterkatastrophen. Ob diese Wetterausfälle bereits zur Realität geworden sind, lesen Sie unter welt.de

 

Erdgas-Unfall: Der Unfall an Totals „Elgin“-Bohrinsel vor der schottischen Küste sorgt weiterhin für große Bedenken. Verglichen wird das Gasleck mit der damaligen Katastrophe von BP. Der Unterschied: Anstatt Öl strömt täglich ungehindert Erdgas in das Meer. Trotzdem befürchtet man eine ebenso große Umweltkatastrophe wie vor zwei Jahren im Golf von Mexiko. Dagegen ist die Explosionsgefahr gesunken, denn die Flamme ist von alleine ausgegangen. sueddeutsche.de, faz.net, ftd.de, handelsblatt.com

 

Atomkraftwerke: Die Pläne der beiden Energiekonzerne E.on und RWE für den Bau neuer Atomkraftwerke in England wurden auf Eis gelegt. Diese Entscheidung ist begründet in zu hohen Kosten. Dabei handelt es sich um zweistellige Milliardensummen, die für die Umsetzung der Kernkraftwerke eingeplant waren. Doch das Risiko für das Joint Venture Experiment war zu groß. handelsblatt.com

28. März 2012

Q-Cells, Erdgasunfall

Q-Cells: Der weltweit agierende Solarkonzern Q-Cells kämpft gegen Millionenverluste. Bereits im letzen Jahr musste der Konzern wegen Abschreibungen und enormen Preisverfall in der Solarbranche große Verluste schreiben. Die Prognose für 2012: Starker Markteinbruch der Solarbranche und anhaltende rote Zahlen für den weltweiten Solarzellen-Lieferanten. Ein Ausweg sieht die Branche mit einer Klage gegen die Konkurrenz aus China. handelsblatt.com, focus.de

 

Energiewende: Sparmaßnahmen von Heizkosten sind in jedem Haushalt ein großes Thema. Die moderne Technik bietet vielfältige Möglichkeiten Haussanierungen sinnvoll umzusetzen und damit jährlich Kosten zu sparen. Doch eine aktuelle Studie der Deutschen Energie-Agentur zeigt, dass eine Vollsanierung nicht für jeden Eigentümer rentabel ist. ftd.de

 

Erdgasunfall: Nach einem Unfall auf der BohrinselElgin“ in der Nähe der schottischen Küste ist die Angst vor einer Explosion groß. Das Gasleck an der Förderplattform Elgin PUQ“ wurde vergangenen Sonntag bemerkt. Seitdem strömt maßlos Gaskondensat in die Nordsee. Um den entstandenen Schaden im Sperrgebiet zu beheben, könne es ein paar Monate dauern. faz.net

 

 

 

19. Oktober 2011

Q-Cells, Erdgas, Stromtrassen

Sonnenenergie: Gegen die Übermacht der chinesischen Solarindustrie hilft nur Protektionismus, meint der Tübinger Bürgermeister Boris Palmer. ftd.de

 

Sonnenenergie 2: Der griechische Umweltminister wirbt für Investitionen in Solarstrom in Griechenland. welt.de

 

Q-Cells: Der Solarkonzern sichert sich einen Großauftrag aus Kalifornien. handelsblatt.com

 

Energiepreis: Die EU geht davon aus, dass die Energiewende bis 2050 beim Verbraucher bis zu 100 Prozent mehr Kosten verursachen könnte. Gleichzeitig wird Windenergie vor Kohle und Atomkraft die wichtigste Stromquelle sein. spiegel.de, ftd.de

 

Erdgas: In den USA hat der Pipelinebauer Kinder Morgan den Rivalen El Paso übernommen. Das größte Pipelineunternehmen der Vereinigten Staaten ist damit entstanden. ftd.de, welt.de

 

Erdgas 2: Das Norwegische Unternehmen Statoil will den US-Öl- und Gasfeldausrüster Brigham Exploration übernehmen. handelsblatt.com

 

EnBW: Die Schwäbischen Elektrizitätswerke haben zugesagt, dem Unternehmen aus den roten Zahlen zu helfen. wiwo.de

 

Netz-Entgelt: Eon und EnBW werden die Netzentgelte zum Jahreswechsel um 1 Cent pro Kilowattstunde erhöhen. handelsblatt.com

 

Stromtrassen: Der EU-Energiekommissar Günther Oettinger möchte den Bau von neuen Stromleitungen innerhalb von drei Jahren genehmigen lassen. focus.de, fr-online.de

 

Stromtrassen 2: Der Bürgerprotest gegen neue Stromtrassen bedroht das Gelingen der Energiewende. focus.de

 

CO2: Die Politik sollte das Thema CO2-Reduzierung mit der gleichen Dringlichkeit behandeln wie die Finanzkrise. ftd.de

 

Cleantech-Auszeichnung: Fünf deutsche Firmen sind von der britischen Zeitung The Guardian auf die Liste der 100 innovativsten Cleantech-Firmen gewählt worden. blog.zeit.de

 

Ökosprit: In Schottland wird aus den Abfällen der Whiskeyproduktion Biosprit gewonnen – ein Geschäft, das sich lohnt. welt.de

 

Fukushima: Ein Zelt soll den havarierten Kernreaktor schützen. ftd.de

12. Oktober 2011

Q-Cells, Ökostrom, Solarindustrie

Q-Cells: Das Solarunternehmen wird am 25. Oktober auf einer Gläubigerversammlung um eine Langzeitverlängerung der Anleihen bitten. handelsblatt.com

 

Ökostrom: Der Bundesverband Erneuerbare Energien vermutet, dass die großen Stromkonzerne einige ihrer Kraftwerke verpachten oder vermieten möchten. Und sich so um die EEG-Umlage drücken werden. fr-online.de

 

Strompreis: Eine EU-Richtlinie könnte die Strom- und Gaspreise billiger werden lassen. fr-online.de

 

Solarunternehmen: Die Arbeitsbedingungen in der Solarindustrie sind geprägt von langen Arbeitszeiten, Niedriglöhnen und Leiharbeit. zeit.de

 

Desertec: Der Posten des Chefstrategen beim Wüstenstrom-Projekt wird von einer Frau bekleidet. Sie heißt Aglaia Weiland. zeit.de

25. August 2011

EON, Q-Cells, Solar Millenium

EON: Der Atom- und Kohlekonzern aus Düsseldorf steigt in den Vertrieb von Solaranlagen ein. Dabei möchte das Unternehmen Solarmodule aus China und auch aus Deutschland anbieten. Eon hatte noch bis vor Kurzem ganze Lobbyarbeit gegen die milliardenteure Solarsubvention geleistet. ftd.de

 

RWE: Es sollte das größte Kohlekraftwerk der Niederlanden werden, das Investitionsvolumen lag bei 2,6 Milliarden Euro. Doch nun ist Schluss mit dem bereits begonnenen Bau des Kohlekraftwerkes der RWE-Tochter Essent. Der Staatsrat gab jetzt einer Klage von Umweltverbänden statt. Demnach seien die Auswirkungen des Betriebs auf die Umwelt an der holländischen Seite der Emtsmündung nicht ausreichend untersucht worden. Dort sollte das Kohlekraftwerk errichtet werden. handelsblatt.com, fr-online.de, ftd.de

 

Q-Cells: Das Unternehmen aus Bitterfeld denkt darüber nach, eine Versicherung für Garantieansprüche bei Pleite abzuschließen. Banken und Solaranlagenkäufer würden derzeit vor dem Kauf der Q-Cells-Produkte zurückschrecken – weil sie eine Insolvenz des Unternehmens befürchten und damit ein Ausfall sämtlicher Garantieansprüche. ftd.de

 

Solar Millenium: Der ehemalige Vorstandschef Utz Claasen erhebt schwere Vorwürfe gegen den Aufsichtsrat der mittelständischen Solarfirma. Er fühle sich „vom Aufsichtsrat der Solar Millenium AG massiv getäuscht“. Es ist nicht der einzige Vorwurf gegen den Aufsichtsrat, der Erlanger Kraftwerksentwickler erlebt derzeit einen Skandal nach dem anderen. handelsblatt.com, welt. de (Hintergrund)

18. August 2011

Q-Cells, Solar Millenium, Gas

Q-Cells: Der Vorstand und der Betriebsrat haben sich auf ein erstes Kostensparprogramm geeinigt. Arbeitnehmer, die freiwillig ausscheiden wollen, erhalten spezielle Ausstiegskonditionen. In der Verwaltung sollen zudem 25 bis 30 Prozent der Kosten eingespart werden. Betriebsbedingte Kündigungen möchte Q-Cells vorerst vermeiden. handelsblatt.com

 

Solar Millenium: Das Unternehmen aus Erlangen plante den Bau des weltweit größten Solarthermie-Kraftwerks in den USA. Nun wird es doch nur ein Photovolatik-Kraftwerk. Der Grund: Dem Unternehmen fehlt das nötige Know-How. wiwo.de

 

Gas: Heizen mit Gas wird teurer – 149 Anbieter planen noch im Laufe des Jahres eine Preiserhöhung um durchschnittlich elf Prozent. Ein vierköpfiger Haushalt wird demnach künftig 140 Euro mehr im Jahr zahlen müssen. welt.de

 

11. August 2011

Die deutsche Solarenergiebranche

Q-Cells: Einst war es der größte Solarzellenhersteller der Welt. Doch seitdem chinesische Konkurrenten das gleiche Produkt zu einem billigeren Preis produzieren, hat Q-Cells aus Bitterfeld große Umsatzprobleme. Ein neuer Produktionsvorstand soll dem Unternehmen aus der Krise helfen. spiegl.de, ftd.de

 

Solon: Der Solarmodulbauer muss Stellen abbauen und seine Produktionskapazitäten zurückfahren. Ohne Sparprogramm droht dem Unternehmen aus Berlin die Insolvenz – noch vor Ende des Jahres. ftd.de, handelsblatt.com

 

SMA: Der Wechselrichterbauer plant eine Expansion nach Japan. Dort hofft der Weltmarktführer aus Nordhessen auf eine Energiewende nach deutschem Vorbild und bastelt gerade an Produkten, die an das japanische Stromnetz angepasst werden können. ftd.de

 

Centrotherm: Der Anlagenbauer profitiert von der starken Nachfrage in Asien – der Umsatz kletterte um die Hälfte auf 428 Millionen Euro. Das Unternehmen ist auf den Anlagenbau in der Solarindustrie spezialisiert. handelsblatt.com